Programmplaner

Programmplaner

 

Format: 17.02.2019
15:00
30.1. |
15:55 – 16:15 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Rechte, Reichweiten, Vermarktung: Geschäftsmodell und Ziele von eSports1

Sport1 bringt am 24. Januar 2019 einen eSport-Sender an den Start. Auf dem linearen Pay-Kanals werden Live-Übertragungen von eSport-Events sowie Highlight-Sendungen und eigenproduzierte Magazine gezeigt. Wie sieht das Senderkonzept im Detail aus?

Daniel von Busse

COO TV
Sport1
16:00
30.1. |
16:15 – 16:40 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Twitter für Fußball: Wie Onefootball die digitale Fußball-Plattform Nr. 1 wurde – und wohin die Reise noch geht

Onefootball hat sich innerhalb von zehn Jahren von einer simplen Ergebnis-App zum weltweit führenden Fußball-Onlinemedium entwickelt. Wie das möglich war, wie man mit einem solchen Plattformansatz ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell aufbauen kann und was das Berliner Start-up noch vorhat, erläutert Lucas von Cranach, Gründer & CEO von Onefootball.

Lucas von Cranach

Gründer und CEO
Onefootball
17:00
30.1. |
17:05 – 17:30 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Die Wachstumsstrategie von Twitch – und welche Rolle Esports und Gaming dabei haben

2014 wurde Twitch für 970 Mio. US-Dollar von Amazon gekauft. Die Streaming-Plattform wächst rasant – und hat mit Burkhard Leimbrock seit 2017 einen Commercial Director Europe. Wird Twitch das traditionelle Fernsehen und andere Streaming-Dienste abhängen?

Burkhard Leimbrock

Commercial Director Europe
Twitch
30.1. |
17:30 – 18:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Der Medienmarkt der Zukunft – und wo sich der Sport darin wiederfinden könnte

Die Digitalisierung verändert den Medienmarkt fortlaufend und nachhaltig. Welche Geschäftsmodelle setzen sich in den kommenden fünf Jahren durch – und welche Medienmarken sind damit künftig für Rechtehalter relevant?

Thomas de Buhr

EVP DACH
DAZN

Jochen Lösch

Partner
JL Sports Investment

Susanne Aigner-Drews

Geschäftsführerin
Discovery Communications DACH

Holger Blask

Direktor Audiovisuelle Rechte & Mitglied der Geschäftsleitung
DFL
09:00
31.1. |
09:30 – 10:00 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Vom Musik-Start-up zum Audio-Entertainment-Netzwerk – was bedeutet das für das Sportbusiness?

Von Netflix-Podcasts bis hin zu BBC-Programmen, von Radio bis hin zu Fernsehsendern, von Youtube-Stars über Bundesligisten bis hin zu Werbetreibenden – die gesamte Medienbranche erschließt die Kraft von Audio. Was für viele Entscheider erst nach und nach relevant wurde und wird, wusste Spotify schon bei seiner Gründung im Jahr 2006. Seitdem hat sich der Audio-Pionier ständig weiterentwickelt und ist zum Trendsetter geworden. Spotify-Europachef Michael Krause wird einen Einblick in das Erfolgsrezept des Streaming-Dienstes geben und erklären, was die Plattform für den Sport bereithält.

Michael Krause

Managing Director EMEA
Spotify
13:00
31.1. |
13:45 – 14:15 |
Hauptbühne |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

UEFA Champions League, NFL – and what comes next? Facebook's strategy for live sports rights

Facebook ist einer der spannendsten Player in der Medienbranche, hat das soziale Netzwerk doch bereits Rechte der UEFA Champions League und NFL erworben. Doch welche Rechte passen wirklich am besten zur Facebook-Strategie in Europa? Beim SPOBIS gibt Peter Hutton Einblicke, der nach seiner Zeit als Eurosport-CEO nun erstmals in seiner neuen Rolle nach Düsseldorf kommt.

Peter Hutton

Director Global Sports Partnerships & Programming
Facebook