Programm 2017

Programmplaner

Programmplaner

 

Format: 09.12.2018
18:00
29.1. |
18:00 – 22:00 |
Externe Location |
|
Side-Event |
Zutritt: Einladung

Pre-Opener

Um sich auf zwei Tage SPOBIS einzustimmen, zieht es Partner, Aussteller, Speaker und andere Gäste am Abend vor dem offiziellen SPOBIS-Start zu unserem „Pre-Opener“.

Als Location haben wir uns wieder für das gemütliche Restaurant Hausmann’s von Tim Mälzer in der Düsseldorfer Altstadt entschieden.

Wichtig: Eine Teilnahme ist nur auf Einladung oder durch eines der limitierten SPOBIS-VIP-Tickets möglich.

Adresse:
Hausmann's Düsseldorf
Hafenstraße 9
40213 Düsseldorf

29.1. |
18:00 – 22:00 |
Externe Location |
|
Side-Event |
Zutritt: Einladung

Captain's Dinner

Der Veranstalter lässt bitten!

Am Vorabend des offiziellen SPOBIS-Beginns lädt unsere Geschäftsführung im kleinsten Kreis ausgewählte Gäste zum Captain’s Dinner ein. Dieses ganz besondere Side-Event bietet Vertretern unserer Top-Partner und weiteren hochkarätigen Branchenvertretern beste Möglichkeit zum Austausch in besonderer Atmosphäre.

Die Teilnahme ist nur durch persönliche Einladung möglich

09:00
30.1. |
09:00 – 09:30 |
|
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. B / Kat. A

Speed-Networking

Auf die Plätze, fertig – talk! Beim Speed-Networking werden überraschende Begegnungen gemacht und bis zu 15 Kontakte in nur 30 Minuten geknüpft. Die Plätze sind begehrt und limitiert – und anmelden muss man sich nicht: First come, first served!

30.1. |
09:30 – 16:00 |
Raum 6 |
|
Masterclass |
Zutritt: Kat. A

Strategische Partnerschaften im Multi-Sport-Streaming

2017 als Streaming-Plattform für den Amateurfußball gestartet, haben wir uns zwischenzeitlich zu einer Multi-Sport-Plattform entwickelt. Mehr als 5.000 Live-Spiele – u.a. Fußball, Volleyball, u.v.m. – wurden in der kurzen Historie bereits ausgestrahlt. Ein weltweit einzigartiger Wert.

Die Experten sind sich einig: Streaming ist die Zukunft.

In dieser Masterclass möchten wir Ihnen neben den enormen Potenzialen des riesigen Content-Pools und für Data Mining ebenso einige Praxisbeispiele zeigen, wie wir diesen Content mit unseren Partnern zusammen aktivieren und erfolgreich mit der Generation Z interagieren.

Gerrit Heidemann

Director
Sporttotal

Uwe Müller

Head of Marketing
Sporttotal
Durchgeführt von
30.1. |
09:30 – 16:00 |
Raum 6 |
|
Masterclass |
Zutritt: Kat. A

The future of sports flooring

From concert to Basketball game in seconds. Sports floors made from glass are enabling venue operation to cope in an increasingly fast paced environment. Christof Babinsky talks about the future of sports floors, and the possibilities of advertising and audience engagement on digital, interactive video floors and offers new revenue sources as well as increasing appeal to indoor sports.

Christof Babinsky

Managing Director
ASB GlassFloor
Durchgeführt von
30.1. |
09:30 – 16:00 |
Raum 6 |
|
Masterclass |
Zutritt: Kat. A

Greenkeeping digital

Die Rasenpflege von Golf- und Fußballrasen ist kosten- und arbeitsintensiv. Greenkeeper sorgen für eine gleichbleibende Bespielbarkeit und Qualität der Plätze. Jetzt ist es an der Zeit, dass das Greenkeeping digital unterstützt wird.

Die Trevisto AG zeigt mit ihrer App einen völlig neuen Ansatz für ein künftiges datengestütztes Greenkeeping. Qualität, Nachhaltigkeit und Aufwand in der Rasenpflege werden durch Bilddatenanalyse der Rasenpflanzen optimiert.

Jens Horstmann

Vorstand
Trevisto

Jonas Haag

Consultant
Trevisto
Durchgeführt von
30.1. |
09:30 – 16:00 |
Raum 6 |
|
Masterclass |
Zutritt: Kat. A

Fußball, Wetten, Medien – eine neue Qualität im Sportsponsoring

Sportwettenanbieter sind eine feste Größe im Fußball geworden- als Partner von Verbänden und Vereinen, wichtiger Werbepartner der Medien und wesentlicher Teil der Fußballunterhaltung der Fans.

Sie beschreiten zunehmend innovative Wege in ihren Sponsorships. Von Partnerschaften im CSR-Bereich bis hin zu digitalen Aktivierungskampagnen. Die Masterclass gibt einen Überblick über die neusten Trends, Entwicklungen und Innovationen in diesem Bereich am Beispiel von bwin und seiner Sponsoringstrategie im deutschen Fußball.

Stephan Heilmann

Head of DACH
Bwin
Durchgeführt von
30.1. |
09:30 – 16:00 |
Raum 6 |
|
Masterclass |
Zutritt: Kat. A

Next Level Digitales Marketing

1. „Digitales Ecosystem für vielfältige Marketingaktivitäten“ – Lorenz Beringer und Max Eber-Ischinger

2. „Die digitale Evaluation von Sponsorships“ – Blinkfire Analytics und LOBECO GmbH

3. „Monetarisierung im Sport durch Innovationen und neue Technologien“ – Lorenz Beringer und Max Eber-Ischinger

Lorenz Beringer

Gründer und Geschäftsführer
Lobeco

Max Eber-Ischinger

Senior Consultant
Lobeco
Durchgeführt von
30.1. |
09:30 – 16:00 |
Raum 6 |
|
Masterclass |
Zutritt: Kat. A

Work that earns attention

The battle for audience attention has never been greater. And brands winning their share of it are playing by a different set of rules. Join us for a masterclass that reveals the approach leading brands are taking to earn the attention of audiences – in a hyper-competitive world.

Josh Green

Creative Director
Octagon

Henry Nash

Head of Strategy
Octagon

Yoo-Jin Shin

VP / Head of Client Service
Octagon
Durchgeführt von
30.1. |
09:30 – 16:00 |
Raum 6 |
|
Masterclass |
Zutritt: Kat. A

#climbtotokyo – Sportklettern ist olympisch!

Bei den Olympischen Spielen in Tokyo 2020 ist Sportklettern erstmals im Programm. Mit der neuen Marketingplattform „FLASH IT!“ bietet der DAV Sponsoren und Partnern spannende Potenziale, sich als First Player in einer jungen, dynamischen Sportart zu präsentieren.

Mit rund 1,3 Mio. Mitgliedern in bundesweit 356 Sektionen ist der DAV der fünftgrößte Sportverband im DOSB. Er ist unter anderem Ausrichter nationaler und internationaler Kletter-Wettkämpfe und stellt zudem die Nationalmannschaft.

Moderation:
Andrea Händel, Deutscher Alpenverein, Geschäftsbereichsleiterin Kommunikation und Marketing

Katja Vogel

Marketing
Deutscher Alpenverein

Jens Leonhäuser

Geschäftsinhaber
Steilpass

Thomas Hodel

Brandmanagement
Edelrid
Durchgeführt von
30.1. |
09:30 – 16:00 |
Raum 6 |
|
Masterclass |
Zutritt: Kat. A

Eintracht Frankfurt a blueprint for digitalization of the Sports Department

Erfahren Sie in dieser Masterclass, wie Eintracht Frankfurt den sportlichen Bereich reorganisiert, digitalisiert und für künftige Erfolge ausgerichtet hat. Heute arbeiten alle sportlichen Abteilungen von der Akademie bis zum Lizenzbereich integriert und abgestimmt erfolgreich zusammen. Informations- und Kommunikationslücken wurden reduziert und ermöglichen so, künftige Erfolge zu sichern. Der Gewinn des DFB-Pokals war ein epochales Ereignis und ein Meilenstein bei der Umsetzung der neuen Philosophie.

Sebastian Zelichowski

Leiter Analyse & Sport-Technologie
Eintracht Frankfurt

Achim Ittner

Business Development Sports
SAP
30.1. |
09:30 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

eFootball vs. eSport?! Einblicke in die Strategie der FIFA

Für Christian Volk und die FIFA ist der eSport als alles andere als ein Trend. Doch welchen Stellenwert hat der virtuelle Sport für die Digitalstrategie des Fußball-Weltverbands?

Christian Volk

Head of Digital Marketing
FIFA
30.1. |
09:30 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

"FIFA"-eSport im Fokus: Potenziale und Herausforderungen

Der FC Schalke 04 und der VfL Wolfsburg zählen unter den Fußballbundesligisten zu den eSport-Pionieren. Doch wie zahlen sich die Investitionen der Clubs aus? Und wie stehen die einzelnen Player im Ökosystem von EA Sports „FIFA“ zueinander?

Felix Welling

Leiter Unternehmensentwicklung
VfL Wolfsburg

Tim Latka

FIFA-eSportler
FC Schalke 04 Esports

Christian Volk

Head of Digital Marketing
FIFA
30.1. |
09:30 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

What sponsors and media platforms should know about the new League of Legends franchise model in Europe

Es ist ein Novum in der europäischen eSport-Welt: Der Publisher Riot Games hat im November 2018 seine erste Franchise-Liga für das Spiel „League of Legends“ fixiert – und von zehn teilnehmenden Teams Antrittsgebühren von insgesamt 90 Mio. Euro kassiert. Exklusive Einblicke in das Vermarktungskonzept.

Alban Dechelotte

Head of Sponsorship & Business Development EU Esports
Riot Games
30.1. |
09:30 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Millionen-Investment ins Blaue?! Darum hat sich der FC Schalke 04 eine Franchise-Lizenz für "League of Legends“ gesichert

Acht Millionen Euro hat der FC Schalke 04 in eine „League of Legends“-Franchise-Lizenz investiert – und damit für ein beispielloses Statement eines Fußballclubs im eSport gesorgt. Die Frage aller Fragen: Wie wird sich das Invest der „Knappen“ rechnen?

Alexander Jobst

Vorstand Marketing
FC Schalke 04
30.1. |
09:30 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Clans und Clubs in der Diskussion: Werden sich die Machtverhältnisse im eSport verschieben?

Publisher, Spieler, Clans, Turnierveranstalter, Medien, Sponsoren – das eSport-Ökosystem formiert sich zunehmend. So gut wie alle Clans können allerdings nur durch Investorengelder überleben. Wie schaffen sie es, ihre Position im Ökosystem künftig zu verbessern?

Alexander Müller

Managing Director
SK Gaming

Hicham Chahine

CEO
Ninjas in Pyjamas

Tim Reichert

Chief Gaming Officer
FC Schalke 04
30.1. |
09:30 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Rechte, Reichweiten, Vermarktung: Geschäftsmodell und Ziele von eSports1

Sport1 bringt am 24. Januar 2019 einen eSport-Sender an den Start. Auf dem linearen Pay-Kanals werden Live-Übertragungen von eSport-Events sowie Highlight-Sendungen und eigenproduzierte Magazine gezeigt. Wie sieht das Senderkonzept im Detail aus?

Daniel von Busse

COO TV
Sport1
30.1. |
09:30 – 16:00 |
Raum 6 |
|
Masterclass |
Zutritt: Kat. A

Bundesliga-Sportschau: Lineares TV und Online-Verwertung – totale Gegensätze oder perfekte Ergänzung?

Die Bundesliga-Sportschau ist nach wie vor der Leuchtturm unter den Sportmagazinen. Auch 15 Jahre nach der Rückkehr der Bundesligarechte zur Sportschau ist die Attraktivität ungebrochen. Im Gegenteil, in einer Zuschauerbefragung wurde von einem „Ritual am Samstag“ gesprochen und die Sportschau überaus positiv bewertet. Wo steht die Sportschau in einem sich sehr stark wandelnden Umfeld? Welchen Wert hat die Sportschau für den Fußball, die Vereine, die Sponsoren und die Fans?

Axel Balkausky

Sportkoordinator
ARD

Steffen Simon

Sportchef
WDR

Michael Lina

Leiter Sportvermarktung
AS&S
Durchgeführt von
10:00
30.1. |
10:00 – 12:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Zwischen Geschäftsführung und Trainingsplatz: Wie gestaltet sich die Rolle des modernen Sportdirektors der Zukunft?

Sind Sportdirektoren die wichtigsten Macher in einem Proficlub? Schließlich sind sie es, die millionenschwere Ausgaben u.a. in Transfers durchsetzen und damit die Grundlage für sportlichen Erfolg – sowie in der weiteren Abfolge – eine erfolgreiche Vermarktung legen. Doch Clubs definieren die Positionierung ihrer Sportdirektoren zum Teil sehr unterschiedlich. Eine Struktur-Diskussion.

Olaf Rebbe

Sporting Director
Huddersfield Town

Erik Stoffelshaus

Sporting Director
Lokomotive Moskau

Sebastian Kehl

Leiter Lizenzspielerabteilung
Borussia Dortmund
30.1. |
10:00 – 12:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

How the Barça Innovation Hub will make the Club a worldwide leader in the realm of technology

2017 eröffnete der FC Barcelona das Barca Innovation Hub, das seitdem das Zentrum für Technologie und Innovation der Katalanen ist. Welche Ziele verfolgt der spanische Top-Club mit dem Hub – und wie sieht das Geschäftsmodell aus?

Albert Mundet

Head of Barça Innovation Hub
30.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 11 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Zwischen Mobile-Ticketing und Virtual Reality: Diese Anforderungen haben Generation Y und Z an die Sportstätte der Zukunft

Wenn die Generationen Y und Z zu Sportevents in Stadien und Arenen kommen, wollen sie mehr als nur das rein sportliche Geschehen verfolgen. Sie sind unabhängig, technologieaffin und stellen Althergebrachtes in Frage.

Maurice Sonneveld

Leiter Digital Media
Hertha BSC
30.1. |
10:00 – 12:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

„It’s not football. It’s La Liga.” Our new brand positioning for global success

Die spanische La Liga will die globale Vormachtstellung der englischen Premier League angreifen. „Es ist unser Auftrag, die Leidenschaft für Fußball in der Welt zu steigern“, sagt Liga-Chef Javier Tebas. Mit welcher Markenstrategie soll diese Mission umgesetzt werden?

Enrique Moreno

Global Brand Director
La Liga
30.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 11 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Zwischen Mobile-Ticketing und Virtual Reality: Diese Anforderungen haben Generation Y und Z an die Sportstätte der Zukunft

Wenn Stadien und Arenen künftig für nachrückende Generationen attraktiv sein wollen, müssen sie sich anpassen und in verschiedenen Bereichen auch neu erfinden. Eine wesentliche Rolle wird die Digitalisierung spielen.

Daniel Hopp

Geschäftsführer
SAP-Arena Mannheim

Patrik Meyer

Geschäftsführer
Stadion Frankfurt Management GmbH

Maurice Sonneveld

Leiter Digital Media
Hertha BSC
30.1. |
10:00 – 12:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Vision: "Beliebteste Sportliga der Welt." Wie die DFL die Marke Bundesliga positioniert

Die DFL hat für die Bundesliga eine ambitionierte Vision: die beliebteste Sportliga der Welt zu werden. Einblicke in die Markenstrategie sowie aktuelle Maßnahmen der Bundesliga.

Christian Pfennig

Direktor Unternehmens- und Markenkommunikation & Mitglied der Geschäftsleitung
DFL
30.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 11 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Die Zukunft des KSC spielt im Wildpark: Ein Detailblick auf das neue Karlsruher Stadion

Seit Oktober 2018 ist es amtlich: Karlsruhe bekommt eine neue Fußballarena. Die bisherige Heimspielstätte des KSC wird im laufenden Spielbetrieb abgerissen und neu gebaut. Erfahren Sie Details wie Kosten, Zeitplan und die Besonderheiten des neuen Wildparkstadions.

Fabian Herrmann

Geschäftsführer
KSC Betriebsgesellschaft Stadion
30.1. |
10:00 – 11:30 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Start-up-Competition

Vorhang auf für innovative Geschäftsmodelle: Zusammen mit dem israelischen Accelerator „Hype Sports Innovation“ und dem 1. FC Köln, die zusammen jüngst den ersten Accelerator in der Fußballbundesliga gelauncht haben, bringen wir aufstrebende Start-ups auf die SPOBIS-Bühne. Dabei sein werden junge Unternehmerinnen und Unternehmer in Hülle und Fülle, insgesamt 20 Start-ups treten in zwei Programmpunkten à 90 Minuten auf.

Jedes einzelne Start-up hat jedoch nur wenige Minuten Zeit, um seine Lösungsideen und -Tools vorzustellen – und muss diese zugleich vor erfahrenen Sportbusiness-Experten präsentieren und erklären. Welche Start-ups halten dem Praxistest stand? 

Philipp Radel

CEO
WWP

Peter Lauterbach

CEO
Sporttotal

Andreas Heyden

Managing Director
DFL Digital Sports

Thomas Riedel

Geschäftsführer
Riedel Communications

Franz Koch

COO
Onefootball

Lorenz Beringer

Gründer und Geschäftsführer
Lobeco
30.1. |
10:00 – 12:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Tradition vs. Innovation? Zwei VCs im kritischen Dialog über den Profifußball

Wilken Engelbracht ist Venture Capitalist (VC) und Ex-Vorstand des VfL Bochum. Im Dialog mit Sven Schmidt, einem der klügsten und konstruktiv-kritischsten Köpfe in der VC-Szene, arbeiten die beiden Innovationsideen für die Bundesliga heraus – und legen zugleich den Finger in die Wunde.

Wilken Engelbracht

Venture Partner
Tengelmann Ventures

Sven Schmidt

Geschäftsführer
ICS Internet Consumer Services
30.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 11 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Der Sport-Club baut an seiner Zukunft: Das ist das neue Stadion des SC Freiburg

Das Schwarzwaldstadion ist das kleinste Stadion der Bundesliga, Logen gibt es keine. Diese Wettbewerbsnachteile gleicht der SC Freiburg durch viel Kreativität aus – unter anderem im Hospitality-Bereich. Wie der Club diese Atmosphäre auch auf sein neues Stadion übertragen will, erklärt SC-Geschäftsführer Oliver Leki.

Oliver Leki

Vorstand
SC Freiburg
30.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 11 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Erst der Zuschlag, dann die Arbeit: Diese Prozesse und Investitionen beschäftigen Fußball-Deutschland bis zur UEFA EURO 2024

Zum zweiten Mal nach 1988 findet 2024 in Deutschland eine Fußball-Europameisterschaft statt. DFB-Manager Markus Stenger stellt die konkreten Anforderungen der UEFA an die EM-Spielstätten vor, spricht über anstehende Aufträge und Vergabeprozesse sowie über notwendige Investitionen.

Markus Stenger

Leiter Bewerbungsverfahren EURO 2024
DFB
30.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 11 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Modernisierungschance EURO 2024: Wie die deutschen Stadien das Großevent zu ihren Gunsten nutzen sollten

Rund fünfeinhalb Jahre vor der UEFA EURO 2024 gibt es noch viele Fragen zu klären: Was genau muss an welchen EM-Standorten renoviert werden – und wo liegen die Schwerpunkte? In welchen Stadien sind die Investitionen am größten? Wie viel Budget steht insgesamt zur Verfügung und woher kommt das Geld?

Christian Hockenjos

Direktor Organisation, Prokurist Borussia Dortmund
Vorstandsvorsitzender Vereinigung deutscher Stadionbetreiber (VDS)

Ulrich Wolter

Director Operation
RB Leipzig
12:00
30.1. |
12:30 – 13:00 |
|
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Speed-Networking

Auf die Plätze, fertig – talk! Beim Speed-Networking werden überraschende Begegnungen gemacht und bis zu 15 Kontakte in nur 30 Minuten geknüpft. Die Plätze sind begehrt und limitiert – und anmelden muss man sich nicht: First come, first served!

13:00
30.1. |
13:00 – 15:00 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Eine Prozess-Betrachtung: Wie Audiotechnik das Spannungsfeld VAR lösen konnte

Keine Angst, hier geht es nicht um einen Deep Dive in die Untiefen der Technologie. Vielmehr steht der Prozess im Mittelpunkt, der für die Einführung einer „Video Assistant Referee“-Technologie vonnöten ist – ein Muss für alle Verbandsentscheider.

Thomas Riedel

Geschäftsführer
Riedel Communications
30.1. |
13:00 – 15:00 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Innovative Technologien im Fußball – Praxisbeispiele bei der TSG 1899 Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim gilt als einer der fortschrittlichsten Bundesligisten hinsichtlich zeitgemäßer Verwendung von Innovationen in allen Geschäftsbereichen – insbesondere im Sport. Ein Überblick über das Technik-Setup und die dahinter stehenden Investitionen des Clubs.

Peter Görlich

Geschäftsführer
TSG Hoffenheim
30.1. |
13:00 – 15:00 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Media Production und Broadcasting in der Zukunft – Innovationen erfolgreich umsetzen

Von Eckfahnenkameras, Spidercams und virtueller Werbung: Wo steht die Medienproduktion im Sport und welche Potenziale sowie technischen Upgrades sind in Zukunft realistisch umsetzbar?

Alexander Günther

Geschäftsführer
Sportcast
30.1. |
13:00 – 15:00 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Sport-Tracking neu gedacht: KI und Algorithmen als Grundlage besserer Datenerhebung

Miky Tamir

CEO
Track 160
30.1. |
13:00 – 15:00 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Virtual Reality zum Anfassen: Zeitgemäße Digital-Kommunikation im Sport

Immer mehr Rechtehalter versuchen mit Virtual Reality interessanten Content als Mehrwert für Fans und Sponsoren zu kreieren. Welche Learnings lassen sich aus den ersten Erfahrungen ziehen? Und wo liegen in diesem Feld zukunftsträchtige Geschäftsmodelle?

Jennifer Kettemann

Geschäftsführerin
Rhein-Neckar Löwen

Andreas Heyden

Managing Director
DFL Digital Sports
30.1. |
13:30 – 16:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Wie muss sich die 2. Bundesliga für eine erfolgreiche Zukunft positionieren?

Die 2. Bundesliga steht vor einem Berg voller Fragen: Für was will das Unterhaus als Marke stehen? Welche Position hat sie innerhalb der DFL-Struktur? Und wie will sie sich von der Bundesliga differenzieren? Jetzt ist die Zeit für richtungsweisende Ideen.

Ilja Kaenzig

Kaufmännischer Vorstand
VfL Bochum

Rüdiger Fritsch

Präsident
SV Darmstadt 98

Karsten Petry

Managing Director
Octagon Germany

Olaf Schröder

Vorstandsvorsitzender
Constantin Medien
30.1. |
13:30 – 15:30 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Modernisierung überfällig?! Was muss der deutsche Sport machen, um den Anschluss nicht zu verlieren?

Kritiker sind sich einig: Der deutsche Sport muss sich modernisieren, um den Sprung ins digitale Zeitalter zu meistern. Dabei gibt es viele Hürden – angefangen bei den Personalstrukturen in den Verbänden, endend beim zukunftsgerichteten Einsatz von Fördermitteln.

Mark Schober

Vorstandsvorsitzender
DHB

Thomas Krohne


Veronika Rücker

Vorstandsvorsitzende
DOSB
30.1. |
13:30 – 16:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Learnings aus LA: Wie Bundesligisten ihre lokalen Märkte erschließen sollten

Bei Adidas verantwortete Niels Rossow die Marken- und Geschäftsstrategie in New York und Los Angeles – zwei von nur sechs „Key Cities“, die der Ausrüster als relevant für seinen Geschäftserfolg definiert hat. Welche Learnings aus dieser Zeit lassen sich auf die Herausforderungen eines Bundesliga-Clubs übertragen?

Niels Rossow

Kaufmännischer Vorstand
1. FC Nürnberg
30.1. |
13:30 – 16:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Was kommt nach KKR? Die neue Finanzierungsstrategie von Hertha BSC

Mit einer Anleihe in Höhe von 40 Millionen Euro hat Hertha BSC alle Anteile zurückgekauft, die der Investor KKR seit 2014 am Club gehalten hatte. Nun will der Bundesligist die Anteile erneut verkaufen – für mehr Geld. Wie soll das gelingen?

Ingo Schiller

Geschäftsführer
Hertha BSC
30.1. |
13:30 – 15:30 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Wer Medaillen fordert, muss auch bereit sein zu fördern – Bedeutung werteorientierter Partnerschaften für die Sporthilfe

2017 kam die Deutsche Sporthilfe auf eine Fördersumme von 15 Mio. Euro für den deutschen Sport. Das reicht aber noch nicht aus, um alle von ihr geförderten Athleten im Schnitt 1000 Euro im Monat zur Verfügung zu stellen. Dabei können auch Förderer mit einem Invest viel gewinnen.

Michael Ilgner

Vorstandsvorsitzender
Deutsche Sporthilfe
30.1. |
13:30 – 16:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Von Barcelona über Bertelsmann in die Bundesliga: Wie Fernando Carro Bayer 04 Leverkusen durch den europäischen Fußball führen will

Fernando Carro de Prada ist seit Mai 2018 der neue starke Mann bei Bayer 04 Leverkusen. Zuvor war er seit 2015 CEO des zu Bertelsmann gehörenden IT-Dienstleisters Arvato. Welche Learnings aus der Konzernwelt bringt der Spanier nun bei der Werkself ein?

Fernando Carro de Prada

Geschäftsführer
Bayer 04 Leverkusen
30.1. |
13:30 – 16:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Was der FC Bayern mit seiner neuen Medientochter vorhat

Als erster Bundesligist hat der FC Bayern seine Medienaktivitäten in eine eigene, 50 Mitarbeiter starke Gesellschaft ausgegliedert. Damit gewichtet der Rekordmeister den Bereich strategisch als Wachstumsfeld – und will zunehmend neue Umsätze generieren.

Stefan Mennerich

Vorsitzender der Geschäftsführung
FCB Digital & Media Lab
30.1. |
13:30 – 16:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Social-Spotlight auf den Profifußball: unsere Best Cases der Clubs und Marken 2018

Und, verging auch für Sie das Jahr 2018 – mal wieder – gefühlt wie im Fluge? Wir sorgen dafür, dass Sie nichts Entscheidendes verpassen – gerade im besonders schnelllebigen Social-Kosmos. Deshalb haben wir die beiden Digital-Fachmänner David Görges und Lorenz Beringer gebeten, ihre Social-Best-Cases 2018 vorzustellen.

David Görges

Geschäftsführer
Beyer Görges

Lorenz Beringer

Gründer und Geschäftsführer
Lobeco
15:00
30.1. |
15:30 – 17:30 |
Bühne 11 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Zukunftsblick auf den deutschen Sport: Drei Thesen an Henning Stiegenroth

Telekom-Entscheider Henning Stiegenroth in einer etwas anderen Rolle: Der langjährige Branchenexperte bezieht Stellung zu von SPONSORs definierten Thesen zur Sport- und Medienentwicklung.

Henning Stiegenroth

Senior Vice President Sportmarketing
Deutsche Telekom
30.1. |
15:30 – 17:30 |
Bühne 11 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Nach der Heim-WM ist vor der Heim-EURO: die (infra)strukturellen Herausforderungen für Handball-Deutschland bis 2024

Direkt nach der Heim-WM im Januar richtet DHB-CEO Mark Schober den Fokus auf das nächste Großevent für Handball-Deutschland: die EHF EURO 2024. Schon jetzt darf man verraten, dass es dabei viele Investitionsprojekte geben wird.

Mark Schober

Vorstandsvorsitzender
DHB
30.1. |
15:30 – 17:30 |
Bühne 11 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

100.000 Händler-Stores in 100 Ländern auf 6 Kontinenten: Das globale Merchandising-Netz der NBA

Die NBA hat zur Saison 2018/19 ihren ersten europäischen Merchandising-Store in Mailand eröffnet. Wie geht die nordamerikanische Basketballliga bei ihrer Internationalisierung vor und was können sich europäische Sportrechtehalter von der NBA-Strategie abschauen?

Vandana Balachandar

Vice President, Head of Global Partnerships EME
NBA
30.1. |
15:30 – 17:30 |
Bühne 11 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Wie Technik eine Sportart besser (erlebbar) macht – Best Case America's Cup

Der America’s Cup ist nicht nur die traditionsreichste Segelregatta der Welt, sondern auch die innovativste. Zuletzt wurden etwa auf den Yachten 360-Grad-Kameras installiert, um Zuschauer via Virtual Reality an den Rennen teilhaben zu lassen. Doch das ist noch längst nicht alles.

Mirko Gröschner

Chief Marketing & Commercial Officer
America’s Cup
16:00
30.1. |
16:30 – 18:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Der Beginn eines neuen Medien-Zeitalters: So geht guter Content für junge Zielgruppen

Kaum ein Medienkonzern ist in den vergangenen Jahren gewachsen wie VICE Media. Und kaum ein anderer Medienkonzern versteht es besser, relevante Inhalte für junge Zielgruppen zu erstellen. Was kann das Sportbusiness vom globalen Jugendmedien-Imperium lernen?

Carsten Kritscher

Vice President Client Services
VICE Media
30.1. |
16:30 – 18:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Emotionen im Fußball: 3 erfolgreiche Strategien in der Sponsoring-Aktivierung

Eine neue Marktforschungsstudie hat untersucht, wie sich die besonderen Emotionen im Fußball auf das Sponsoring auswirken. Eine Vorstellung der wichtigsten Ergebnisse inklusive Handlungsempfehlungen zur Sponsoringaktivierung.

Eike Gyllensvärd

Senior Vice President Sales
Lagardère Sports Germany

Olaf Bauer

Managing Director
Lagardère Plus Germany
30.1. |
16:30 – 18:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Die Wachstumsstrategie von Twitch – und welche Rolle Esports und Gaming dabei haben

2014 wurde Twitch für 970 Mio. US-Dollar von Amazon gekauft. Die Streaming-Plattform wächst rasant – und hat mit Burkhard Leimbrock seit 2017 einen Commercial Director Europe. Wird Twitch das traditionelle Fernsehen und andere Streaming-Dienste abhängen?

Burkhard Leimbrock

Commercial Director Europe
Twitch
30.1. |
16:30 – 18:00 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Sportinhalte der nächsten Generation: Wie automatisierte Livedaten das Zuschauererlebnis prägen werden

Die mundgerechte Aufbereitung von Live-Daten ist echter Mehrwert für Sport-Zuschauer und kann die Relevanz von Sportarten als TV-Produkt verbessern. Was dabei genau möglich ist, erläutert zunächst der führende Sport-Inszenierer Red Bull, ehe innovative Branchenteilnehmer diskutieren.

Eduard Gerlof

Bereichsleiter Marketing
Comdirect

Andreas Gall

Chief Innovation Officer
Red Bull Media House

Maximilian Schmidt

Co-Gründer und Geschäftsführer
Kinexon
30.1. |
16:30 – 18:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Sponsoring-Vermarktung neu gedacht: Warum drei langjährige Bundesliga-Manager an einen automatisierten Rechteverkauf glauben

Mit einem automatisierten Rechteverkauf will das Start-up Vispex die Sponsoring-Vermarktung nachhaltig verändern – und setzt dabei auch auf die Expertise prominenter Beiräte und Partner. Was steckt hinter der Idee? Und wie passt das Konzept zum Bestreben vieler Bundesligisten, nachhaltige Sponsoring-Partnerschaften vermarkten zu wollen?

Jan Lehmann

Kaufmännischer Vorstand
1. FSV Mainz 05

Michael Meeske

Geschäftsführer
VfL Wolfsburg

Joachim Hilke

Managing Director Global Partnerships
Fanatics
30.1. |
16:30 – 18:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Der Medienmarkt der Zukunft – und wo sich der Sport darin wiederfinden könnte

Die Digitalisierung verändert den Medienmarkt fortlaufend und nachhaltig. Welche Geschäftsmodelle setzen sich in den kommenden fünf Jahren durch – und welche Medienmarken sind damit künftig für Rechtehalter relevant?

Thomas de Buhr

EVP DACH
DAZN

Jochen Lösch

Partner
JL Sports Investment

Susanne Aigner-Drews

Geschäftsführerin
Discovery Communications DACH

Holger Blask

Direktor Audiovisuelle Rechte & Mitglied der Geschäftsleitung
DFL
30.1. |
16:30 – 18:00 |
Bühne 2 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Mediabucher vs. Sponsoringpartner in Stadien und Arenen: Genug Platz für Beide?

Seit Jahren versuchen die Bundesliga-Clubs, die Anzahl der Mediabucher in den Stadien zugunsten von Sponsoring-Partnerschaften zu reduzieren. Signifikante Fortschritte sind bisher ausgeblieben. Wird sich das Kräfteverhältnis perspektivisch verändern?

Holger Thalheimer

CEO
Phd Germany

Dirk Schluenz

Leiter Vermarktung
FC St. Pauli

Dirk Huefnagels

Leiter Business Marketing
HypoVereinsbank
30.1. |
16:30 – 18:00 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

„Ich bin schon hier!“ Ein Mutmacher zur Digitalisierung frei nach „der Hase und der Igel“

Lars Lehne zählt zu den erfahrensten Digital-Managern in Deutschland. Er betreute u.a. bei Google das Agenturgeschäft und war Agentur-Chef von GroupM und Carat. Ein Vortrag für alle, die noch keine Antworten auf ihre Fragen zur digitalen Transformation haben.

Lars Lehne

CEO
Syzygy
17:00
30.1. |
17:00 – 17:30 |
|
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Speed-Networking

Auf die Plätze, fertig – talk! Beim Speed-Networking werden überraschende Begegnungen gemacht und bis zu 15 Kontakte in nur 30 Minuten geknüpft. Die Plätze sind begehrt und limitiert – und anmelden muss man sich nicht: First come, first served!

18:00
30.1. |
18:00 – 01:00 |
|
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. A

Get-together

Zwei Tage volles Programm – das muss man erst einmal sacken lassen. Am besten in angenehmer Atmosphäre beim traditionellen Get-together. Dem großen Stelldichein der Sportbusiness-Szene!

Bei einem Happen Essen, leckerem Bier, Wein und Cocktails ist genügend Zeit und Möglichkeit, sich mit allen Teilnehmern noch einmal auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Unser Get-together – an beiden Abenden des SPOBIS – ein Muss für Personen im Sportbusiness!

30.1. |
18:00 – 21:00 |
|
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Get-together im Expo-Bereich

Zwei Tage volles Programm – das muss man erst einmal sacken lassen. Am besten in angenehmer Atmosphäre beim traditionellen Get-together. Dem großen Stelldichein der Sportbusiness-Szene!

Bei einem Happen Essen, leckerem Bier, Wein und Cocktails ist genügend Zeit und Möglichkeit, sich mit allen Teilnehmern noch einmal auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Unser Get-together – an beiden Abenden des SPOBIS – ein Muss für Personen im Sportbusiness!

09:00
31.1. |
09:00 – 09:30 |
|
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Speed-Networking

Auf die Plätze, fertig – talk! Beim Speed-Networking werden überraschende Begegnungen gemacht und bis zu 15 Kontakte in nur 30 Minuten geknüpft. Die Plätze sind begehrt und limitiert – und anmelden muss man sich nicht: First come, first served!

31.1. |
09:45 – 10:45 |
Bühne 12 |
|
Side-Event |
Zutritt: Einladung / Kat. A / Kat. B

VSD-Treffen der Arbeitskreise und Regionalleiter

Der Berufsverband der Deutschen Sportmanager (VSD e.V.) startet im 22. Jahr seines Bestehen mit einem neuen Arbeitskreis „Digitialisierung im Sport“. Arbeitskreissprecher Soufiane El-Bali wird einen Impulsvortrag halten, während gleichzeitig die Arbeitskreise und VSD-Regionen zur Sprache kommen, um die Aktivitäten 2019 darzustellen und abzustimmen.  Gleichzeit ist das Treffen Kick-Off für das neue und jährliche Format "VSD goes SPOBIS“ mit dem Ziel, die Arbeitskreise und Regionen im persönlichen Treffen abzustimmen. 

10:00
31.1. |
10:00 – 11:30 |
Bühne 11 |
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

SPOAC Inside

Exklusive Einblicke in die eSport Case Study vom FC Schalke 04 mit Prof. Dr. Sascha L. Schmidt

Der Case, welcher u.a. auch im General Management Program in Sports Business (GMP) an der SPOAC unterrichtet wird, verdeutlicht die zentralen Herausforderungen der Königsblauen in Bezug auf ihr eSport-Engagement. Teilnehmer diskutieren im typischen SPOAC-Format über die erfolgskritischsten Managemententscheidungen. Im interaktiven Diskurs wird über strategische Entscheidungsfindung in dynamischen Märkten diskutiert.

Am Ende der Session steht Prof. Schmidt den Teilnehmern in kleinem Kreis Rede und Antwort. Kurz gesagt: „SPOAC Inside“.

Mehr Informationen zur Teilnahme hier!

31.1. |
10:00 – 14:00 |
Raum 6 |
|
Side-Event |
Zutritt: Einladung / Kat. A

Versammlung der Vereinigung deutscher Stadionbetreiber

Im Rahmen des SPOBIS findet auch die 42. Versammlung der VDS, der Vereinigung deutscher Stadionbetreiber statt.Die VdS versteht sich als Bündnis für Informationsaustausch und Beratung der Stadionbetreiber untereinander und fungiert ferner als deren Interessenvertretung. Im Jahre 2007 gegründet hat die VDS aktuell 46 Mitglieder.

31.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Mit Vollgas in die Zeitenwende: So zahlt sich Sponsoring in der Formel E aus

Das österreichische Stahlunternehmen Voestalpine, Jahresumsatz: 11,3 Milliarden Euro, wirbt seit 2018 großflächig in der Formel E. Das B2B-Unternehmen will mit dem Engagement sein Geschäftsfeld E-Mobilität weiterentwickeln – und dies in der Nähe der eigenen Großkunden Audi, BMW und Porsche.

Peter Felsbach

Head of Group Communications
Voestalpine
31.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Nach Darmstadt und Dresden: Investiert Craft künftig auch in die Bundesliga und andere Sportarten?

„Wir wollen in die Bundesliga“, sagte Craft-Deutschlandchef André Bachmann im April 2018 im SPONSORs-Interview. Doch die Marke des schwedischen Konzerns New Wave will nicht nur in den Profifußball investieren, sondern auch in andere Teamsportarten.

André Bachmann

Geschäftsführer Craft
New Wave
31.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Hyrox, Social Influencer – eSport? Wie Puma junge Zielgruppen abseits der Klassik erreichen will

Puma hat unter der Führung von CEO Björn Gulden den finanziellen Turnaround geschafft. Und der Sportartikelkonzern will wie viele Player der Sportbranche weiterwachsen. Über welche Kanäle und mit welchen Inhalten spricht Puma dabei junge Zielgruppen an?

Silja Hintz

Head of Sales DACH
Puma
31.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Jenseits des Fußballs: Ein Plädoyer für Sportpartnerschaften abseits des Mainstreams

Ausdauersport, Leichtathletik, Tennis: Generali ist umfassend im Sportsponsoring aktiv – nicht aber im Fußball. Entscheider Stefan Göbel, einst verantwortlich für das Radsport-Engagement von Gerolsteiner, ist Überzeugungstäter. Ein Plädoyer.

Stefan Göbel

Leiter External Communications & Corporate Identity
Generali Deutschland
31.1. |
10:00 – 13:00 |
Raum 7 |
|
Side-Event |
Zutritt: Einladung / Kat. A

Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. – Sitzung der AG III

Der EVVC repräsentiert rund 750 Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Arenen und Special Event Locations in Europa. Originäres Ziel und Anliegen des EVVC ist der Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Häusern, die Wissens- und Informationsvermittlung, die Mitgliederbetreuung sowie die Lobbyarbeit für die Interessen der Branche. Die Mitglieder der AG III finden sich im Rahmen des SPOBIS zu einer der jährlich zwei bis drei Mal stattfindenden AG-Sitzung zusammen.

31.1. |
10:00 – 16:00 |
Hauptbühne |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Die Bundesliga, der FC Bayern und ich

Karl-Heinz Rummenigge

Vorstandsvorsitzender
FC Bayern München
31.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Digital oder nichts! Das Sponsoring-Verständnis von Siemens

Jens Haeussler

Teamlead Corporate Sponsoring
Siemens
31.1. |
10:00 – 16:00 |
Hauptbühne |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Eine sportliche Einordnung der Bundesliga

Beim FC Barcelona, Real Madrid oder Paris Saint-Germain spielen die größten Stars des Weltfußballs, die englische Premier League hat mit Abstand das meiste Geld und den spannendsten Wettbewerb. Doch wie steht die Fußballbundesliga im hart umkämpften internationalen Wettbewerb dar?

Fredi Bobic

Vorstand Sport
Eintracht Frankfurt

Michael Preetz

Geschäftsführer Sport, Kommunikation/Medien
Hertha BSC

Christian Heidel

Sportvorstand
FC Schalke 04
31.1. |
10:00 – 16:00 |
Hauptbühne |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

So geht’s dem deutschen Fußball - Analyse und Ausblick mit Matthias Sammer

Matthias Sammers Analysen als TV-Experte der Bundesliga-Übertragungen bei Eurosport sind das Nonplusultra in Fußball-Deutschland. Der ehemalige Sportvorstand des FC Bayern München ist präzise, verständlich und vor allem eins: kompetent. Eine kritische Bestandsaufnahme, wie es um den deutschen Fußball bestellt ist.

Matthias Sammer

Eurosport-Experte
31.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Eineinhalb Jahre eSport-Sponsoring: Was Vodafone lernen musste – und was Rechtehalter noch verbessern können

Vodafone zählte 2017 zu den ersten „Blue Chip“-Marken überhaupt, die auf die Werbeplattform eSport setzten. Nach knapp eineinhalb Jahren unter anderem als Hauptsponsor des Clans Mousesports ist es Zeit für ein Zwischenfazit.

Gregor Gründgens

Director Brand Marketing
Vodafone
31.1. |
10:00 – 13:00 |
Bühne 3 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A

Community, Content & Creativity - die neue Sponsoringwahrheit von Intersport

Thematisieren der Internetsucht, Einsatz von Virtual Reality und schließlich der eSport-Einstieg: Intersport hat im Sponsoring zuletzt einige Akzente gesetzt – und damit auch eine Abkehr vom bisherigen Ansatz als Mediabucher vollzogen. Die Hintergründe der Neuausrichtung.

David Tews

Ressortleiter Marketing
Intersport
31.1. |
10:00 – 11:30 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Start-up-Competition

Vorhang auf für innovative Geschäftsmodelle: Zusammen mit dem israelischen Accelerator „Hype Sports Innovation“ und dem 1. FC Köln, die zusammen jüngst den ersten Accelerator in der Fußballbundesliga gelauncht haben, bringen wir aufstrebende Start-ups auf die SPOBIS-Bühne. Dabei sein werden junge Unternehmerinnen und Unternehmer in Hülle und Fülle, insgesamt 20 Start-ups treten in zwei Programmpunkten à 90 Minuten auf.

Jedes einzelne Start-up hat jedoch nur wenige Minuten Zeit, um seine Lösungsideen und -Tools vorzustellen – und muss diese zugleich vor erfahrenen Sportbusiness-Experten präsentieren und erklären. Welche Start-ups halten dem Praxistest stand? 

31.1. |
10:00 – 15:00 |
Bühne 4 |
|
Side-Event |
Zutritt: Einladung

Elevator Pitch

Nach vorheriger Anmeldung treffen in Pitches mit einer Länge von maximal 10 Minuten innovative Konzepte und Ideen von Rechtehaltern, Agenturen, Start-ups oder Dienstleistern direkt auf die Marketing- und Sponsoring-Entscheider der Branche.

Mehr Infos und Teilnahme hier!

12:00
31.1. |
12:00 – 14:00 |
Bühne 12 |
|
Side-Event |
Zutritt: Einladung / Kat. A / Kat. B

ASS meets SPOBIS

Studierende und Alumni der Deutschen Sporthochschule Köln nutzen den SPOBIS, um sich über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus den Bereichen Sportmedien und Sportmanagement zu informieren und deren Anwendung in der Praxis zu diskutieren. Im Fokus steht ein intensiver Austausch zwischen Praxis und Wissenschaft zu aktuellen Themen im Sportbusiness. Veranstalter ist der Alumni Sportmedien/Sportmanagement in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln.

31.1. |
12:00 – 13:30 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

An audio-visual journey through the day of a marketer in 2029

Iskender Dirik hat mehrere Start-ups aufgebaut, DAX-Konzerne beraten und leitet nun einen der relevantesten Tech-Start-up-Accelatoren: Microsoft Scale Up. Oder anders: Dirik ist am Puls der digitalen Entwicklung – und lässt Sie an seiner Zukunftsvision teilhaben.

Iskender Dirik

CEO
Microsoft Scale Up
31.1. |
12:00 – 13:30 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

BWL-Studium, Start-Up-Invests, Aktienhandel: Wie ich mich auf meine Karriere nach der Karriere vorbereite

Der ehemalige Nationaltorhüter René Adler steigt schrittweise in das Sportbusiness ein und ist unter anderem an der Torwarthandschuhe-Marke „T1tan“ beteiligt. In einem persönlichen Talk spricht der 33-Jährige über seine ersten Erfahrungen als Geschäftsmann und seine weiteren Pläne und Ziele.

René Adler

Torhüter
1. FSV Mainz 05
31.1. |
12:00 – 13:30 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Warum sich BMW nicht mehr auf die eigene Innovationskraft verlässt

BMW will stets erster Automobilkunde von Early-Stage-Start-ups werden, um innovative Lösungen für seine Produkte zu bekommen. Denn der milliardenschwere Autobauer weiß: Es wäre gefährlich, sich ausschließlich auf die eigene Innovationskraft zu verlassen.

Bernhard Schambeck

Head of BMW Startup Garage
31.1. |
12:30 – 13:00 |
|
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. B / Kat. A

Speed-Networking

Auf die Plätze, fertig – talk! Beim Speed-Networking werden überraschende Begegnungen gemacht und bis zu 15 Kontakte in nur 30 Minuten geknüpft. Die Plätze sind begehrt und limitiert – und anmelden muss man sich nicht: First come, first served!

14:00
31.1. |
14:30 – 15:30 |
Bühne 12 |
|
Side-Event |
Zutritt: Einladung / Kat. A / Kat. B

KIM ALUMNI meets: Das Netzwerk der Zukunft im SportManagement lädt ein

Beschreibung: Im Rahmen der KIM ALUMNI internen Veranstaltung treffen sich alle Mitglieder unserer Karriereschmiede sowie ausgewählte Gäste und Freunde unseres Netzwerkes auf dem SPOBIS 2019. Wir diskutieren über die zukünftige Ausrichtung des größten deutschsprachigen Netzwerkes von jungen Sportmanagern und schmieden in einem kleinen Workshop die weiteren Pläne unserer 1.000 Mitglieder großen Mannschaft. 

15:00
31.1. |
15:00 – 17:00 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

My roadmap for IAAF's winning digital transformation strategy

An Dang Duy ist seit 2017 CIO des Leichtathletik-Weltverbands. Er hat damit keine geringere Aufgabe, als den Verband technisch neu aufzustellen und ihn in eine digitale Zukunft zu führen. Welchen Plan verfolgt der vorherige Global CIO von Kantar Media?

An Dang Duy

Chief Information Officer
IAAF
31.1. |
15:00 – 17:00 |
Bühne 1 |
|
Bühnenprogramm |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Democratizing AI: Künstliche Intelligenz verändert alles – auch den Sport

Um das Buzzword AI kommt kein Sportbusiness-Entscheider mehr herum. Doch wie tief ist Ihr Know-how wirklich? Wir bieten Ihnen die Chance, von einem absoluten Fachmann zu lernen. Ein 20-minütiges Eintauchen in die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz.

Ralph Kink

Director Technology and Solution Development, Commercial Partners
Microsoft Deutschland
31.1. |
15:45 – 16:15 |
|
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. B / Kat. A

Speed-Networking

Auf die Plätze, fertig – talk! Beim Speed-Networking werden überraschende Begegnungen gemacht und bis zu 15 Kontakte in nur 30 Minuten geknüpft. Die Plätze sind begehrt und limitiert – und anmelden muss man sich nicht: First come, first served!

16:00
31.1. |
16:00 – 19:00 |
|
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. A

Get-together

Zwei Tage volles Programm – das muss man erst einmal sacken lassen. Am besten in angenehmer Atmosphäre beim traditionellen Get-together. Dem großen Stelldichein der Sportbusiness-Szene!

Bei einem Happen Essen, leckerem Bier, Wein und Cocktails ist genügend Zeit und Möglichkeit, sich mit allen Teilnehmern noch einmal auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Unser Get-together – an beiden Abenden des SPOBIS – ein Muss für Personen im Sportbusiness!

31.1. |
16:00 – 19:00 |
|
|
Side-Event |
Zutritt: Kat. A / Kat. B

Get-together im Expo-Bereich

Zwei Tage volles Programm – das muss man erst einmal sacken lassen. Am besten in angenehmer Atmosphäre beim traditionellen Get-together. Dem großen Stelldichein der Sportbusiness-Szene!

Bei einem Happen Essen, leckerem Bier, Wein und Cocktails ist genügend Zeit und Möglichkeit, sich mit allen Teilnehmern noch einmal auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Unser Get-together – an beiden Abenden des SPOBIS – ein Muss für Personen im Sportbusiness!